Wertschätzung sieht anders aus!

Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) in Bund und Kommunen 2020

In seiner Pressemeldung vom 19.06.2020 zeigt sich der dbb beamtenbund und tarifunion Rheinland-Pfalz enttäuscht.
Peter Mertens, ist als stellvertretender Landesvorsitzender auch für die Vertretung der Arbeitnehmerschaft im dbb Landesbund zuständig.
Unsere Kolleginnen und Kollegen im öffentlichen Dienst leisten gerade in diesen Zeiten gute Arbeit unter einem hohen persönlichen Druck und sind für die Bürgerinnen und Bürger eine zuverlässige Basis bei der öffentlichen Daseinsfürsorge“, machte er deutlich klar.
Im September starten die Verhandlungen zur Einkommensrunde 2020 und es geht nun um zielgerichtetes Vorgehen für die erfolgreiche Gestaltung einer Einkommensrunde in Zeiten einer Pandemie“, so Volker Geyer, stellvertretender Bundesvorsitzender.
„Wir sind systemrelevant“, unterstreicht der Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach mit Recht.
Auch die Deutsche Polizeigewerkschaft organisiert unter ihren Mitgliedern insbesondere im Bereich des Kommunalen Ordnungsdienst eine hohe Zahl an Mitgliedern.
In einer aktuellen Reportage bezeichnet der SWR Rheinland-Pfalz den kommunalen Ordnungsdienst als Speerspitze im Kampf gegen das Coronavirus.
Es ist nunmehr mehr als berechtigt, dass die Mitarbeiter *innen der Kommunen ihre Systemrelevanz auch nach den Einkommensverhandlungen im Geldbeutel spüren“ positioniert sich Thomas Meyer, Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft.