Digitaler Durchbruch beim Beihilfeverfahren

Mit der Freischaltung einer neuen Internetseite zur elektronischen Bearbeitung
von Beihilfeanträgen hat das Landesamt für Finanzen das Antragsverfahren
durch Beleghochladen erheblich vereinfacht – so wie es die privaten Versicherer
seit längerem praktizieren.

Die Beihilfestelle beim Landesamt für Finanzen hat das bestehende Angebot er-
weitert und ermöglicht nun, Beihilfeanträge über die erweiterte Anwendung o-
der die eBeihilfe- App elektronisch einzureichen.

Dies wurde zurückliegend von der Deutschen Polizeigewerkschaft vehement
gefordert und wir weisen Euch mit dieser Information auf diese neuen
Möglichkeiten hin.

Bei all der Informationsflut schaut nicht jede(r) Beihilfeberechtigte regelmäßig
auf die Seiten des Landesamtes für Finanzen.

Für bisherige Nutzer der elektronischen Übermittlung der Beihilfeanträge ändert sich im Übrigen nichts. Die Zugangsdaten bleiben bis auf die neue Mailadresse, um sich einzuloggen, unverändert.

Der Zugang mit allen Informationen erfolgt über https://ebeihilfe.rlp.de/

Flugblatt 20/2019