DPolG spendet dem Freundeskreis der HdP

Die Deutsche Polizeigewerkschaft Rheinland-Pfalz (DPolG) verzichtet aus ökologischen Gründen traditionell auf die Versendung von postalischen Weihnachtsgrüßen und Grußkarten zum Jahreswechsel. Stattdessen spendet die DPolG in jedem Jahr einen Betrag in Höhe von 150 € für einen gemeinnützigen Zweck.

„Dieses Mal haben wir uns entschlossen, den Betrag dem Freundeskreis der Hochschule der Polizei zu spenden. Damit wollen wir gezielt die Arbeit des Freundeskreises zur Förderung von Bildung, Wissenschaft und Forschung an unserer Hochschule der Polizei unterstützen“, betont der DPolG-Landesvorsitzende Benno Langenberger (rechts im Bild) bei der Übergabe an den Vorsitzenden des Freundeskreises, Ernfried Groh (links im Bild).

Auf Wunsch der DPolG wird die Spende zweckgebunden für das nachhaltige Projekt Einweg-Kaffee-Becher durch Mehrwegbecher zu ersetzen, verwendet.

DPolG spendet Freundeskreis 150 Euro