aktuell800_400

Petition zur Erhöhung der Wechselschichtdienstzulage

Die WSD-Zulage beträgt monatlich derzeit grundsätzlich 102,26 €.
Beamtinnen und Beamte im Wechselschichtdienst, erhalten in Rheinland-Pfalz aber nur die Hälfte, also 51,13 €, wenn sie z.B. gleichzeitig eine Polizeizulage oder eine vergleichbare Zulage erhalten. Das ist in der Erschwerniszulagenverordnung geregelt.

Diese ungerechte Regelung aus dem Jahr 1991 zu ändern, ist bis heute nicht gelungen. Argumentiert wurde dabei für den Polizeibereich immer mit der Konkurrenz zur Polizeizulage. Zuletzt verschloss sich die Landesregierung vor zwei Jahren, bei der Schaffung der neuen Erschwerniszulagenverordnung, unseren Argumenten.

Jetzt gibt es dazu eine Online-Petition. Die DPolG bittet euch, die Petition zu unterstützen.

Die eingereichte Petition ist auf der Homepage des Bürgerbeauftragten veröffentlicht und kann von jedem eingesehen werden. Andere Personen können innerhalb von sechs Wochen die Petition mit unterzeichnen und/oder sich in einem Onlinediskussionsforum mit anderen über deren Inhalt unterhalten. Die Zeichnungsfrist für die Petition endet am 6. Oktober 2017.

Im Anschluss daran befassen sich Parlament und Petitionsausschuss damit.

Zur Petition gelangt ihr unter www.derbuergerbeauftragte.rlp.depetition finden

24. Petition zur Erschwerniszulagenverordnung