aktuell800_400

Drastische Diätenerhöhung für Abgeordnete geplant – DPolG fordert die gleiche Erhöhung für Beamte und Arbeitnehmer

Eure Wut und euer Unverständnis für die geplante drastische Diätenerhöhung der Abgeordneten im Mainzer Landtag sind verständlich und berechtigt.

Es ist jedes Mal ein Kampf, selbst kleinste Einkommensverbesserungen zu erstreiten und im Bundesvergleich zahlt nur Berlin seine Beschäftigten schlechter als Rheinland-Pfalz. Dabei betragen die Einkommensunterschiede bis zu mehreren hundert Euro im Monat.
Während wir bei diesem Thema regelmäßig auf die Schuldenbremse verwiesen werden, wollen sich die Abgeordneten in den nächsten drei Jahren einen Zuschlag von 17,5% gönnen.

Das ist nicht akzeptabel.

Die Einkommen im öffentlichen Dienst müssen im gleichen Umfang steigen wie die Diäten. Deshalb fordert die DPolG auch für die Beamtinnen und Beamten sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst in Rheinland-Pfalz 17.5% mehr.

Nur so kommen wir vom Ende der Gehaltstabelle weg.
Nur so bleiben wir bei der Nachwuchsgewinnung konkurrenzfähig.

Diätenerhöhung